Ungewohnter Start ins Neue Jahr – mit Fernunterricht und Notbetreuung

Ungewohnter Start ins Neue Jahr – mit Fernunterricht und Notbetreuung

Wie bereits vor Weihnachten angekündigt, startete die Schulgemeinschaft der Zeppelinschule, so wie alle anderen Schulen auch, am Montag, 04.01., mit Fernunterricht und Notbetreuung ins Neue Jahr 2021 – sehr ungewohnt, aber keineswegs unvorbereitet.

Um wirklich alle Kinder gleich gut und zuverlässig im Fernunterricht zu versorgen, setzen wir auf das, im Frühjahr bewährte, verlässliche Verfahren einer „analogen“ Versorgung mit „traditionellen“ Lernmaterialien. Das sichert eine faire Grundversorgung aller Kinder. Digitale Optionen werden – wo immer sinnvoll und möglich – genutzt bzw. erprobt. So gelang der Start doch relativ gut und ohne große Probleme angesichts versagender Technik im Landesnetz. Auch die Notbetreuung funktioniert gut. In derzeit 7 Gruppen arbeiten die Kinder, für die es keine andere Betreuungsmöglichkeit gibt, an ihren Lernmaterialien.

Für alle ist dieser Fernunterricht eine Herausforderung und ein Lernprozess, den wir nur gemeinsam und in ständiger Weiterentwicklung gelingend bewältigen können. Wir hoffen aber auch, dass diese, angesichts der Infektionslage notwendige Maßnahme doch möglichst bald wieder beendet werden kann und wir wieder mit den Kindern in der Schule leben und lernen können. Wie lange dies noch dauert, ist heute noch nicht absehbar.

Für einen Materialaustausch steht ab sofort wieder die Neue Turnhalle der Zeppelinschule zur Verfügung. Ob und wie diese Möglichkeiten genutzt werden, vereinbaren die Klassenlehrer*innen jeweils mit ihren Eltern:

Von Montag – Freitag, zwischen 8 und 12 Uhr, können Eltern die Halle über den Haupteingang der Schule, dann über den Hof und den oberen Halleneingang betreten und unten über Seitentür und die Treppe sowie den Ausgang entlang der Stadtmauer wieder verlassen. Für jede Klasse gibt es eine graue Materialkiste zur Ablage erledigter Arbeiten.  Legen Sie die Materialien bitte in eine mit dem Namen des Kindes versehene Tüte in die Kiste. Bei jeder Kiste liegt auch eine Turnmatte für vorsortierte Abholmaterialien. Zusätzlich ist eine Rückgabebox des LESEPLANETEN aufgestellt, in die ausgeliehene Bücher zurückgegeben werden können!

image1(1)

Max. 10 Personen mit Abstand und Mund-Nasen-Bedeckung zur gleichen Zeit in der Halle!